NOCH EINMAL SCHLAFEN.

Seit Tagen hocke ich in der Bibliothek und lese, lerne, schreibe, um zu lesen, zu lernen und zu schreiben, weil ich Lesen, Lernen und Schreiben muss. Deshalb weiß ich eigentlich nicht, warum ich mir meinen Terminplaner griff, um zu schauen, was morgen so ansteht. Denn ich weiß doch, morgen werde ich lesen, lernen und schreiben, um zu lesen, zu lernen, zu schreiben… aber nein, siehe da: Feiern!
Morgen wird dieses kleine Internetbüchlein hier – ein fremdwörterbuch – zwei Jahre alt! Vor zwei Jahren ärgerte ich mich über die Glatzköpfe am 1. Mai und die “Schleiereulen”-Frau, die mir die Laune verdarben und diesen Blog einbrockten – zum Glück! Liebe Nazis und islamophobe Fahrraddame, danke dafür! Ich wusste doch, ihr meint es nur gut mit mir.

So, bevor ich mich nun gleich wieder ins Uni-Nirvana stürze, nehme ich mir etwas vor, das ich unmöglich einhalten kann: (Doch indem ich das blogge, setze ich mich unter Druck, was dann tatsächlich zu einem Ergebnis führen könnte.)

Morgen, zum 2. Bloggeburtstag, werde ich eine Überraschung posten!

Koffeinhaltige Grüße aus dem Bücherstaublager!

PS: Das Bild war lange mein Bildschirmhintergrund, weil es mich an Istanbul, meine liebste Schwester, tolles Wetter, eine tolle Länderrundreise, liebe Menschen, das Kind in mir und an eine wunderbare Zeit erinnert. Die perfekte Ablenkung also!

7 Comments NOCH EINMAL SCHLAFEN.

  1. Katha

    Das Bild weckt in jedem Erinnerungen, würde ich sagen. Karussell fahren gehört zu jeder ordentlichen Kindheit (fast) überall auf der Welt;)

    Schon zwei Jahre? Ein Grund zu feiern, auf jeden Fall. Danke, dass du immer schön fleißig weiter geschrieben hast, dein fremdwörterbuch hat bestimmt dem einen oder anderen ein paar Vorurteile genommen, ganz sicher aber hat es seinen Weg in die Herzen der treuen Leser gefunden. Weiter so!!!

    Reply
  2. sevda

    Canim Kübra,

    Für mich hast Du eine ganz besondere Bedeutung, denn Du bist daran schuld, dass ich dieser Bloggerwelt verfallen bin:) Ich finde Dich, Deine Visionen, Dein Witz und Dein Sprachtalent einfach klasse!! Du bist ein gutes muslimisches Vorbild, wir brauchen mehr von Dir:) Wir sind eben nicht die Hinterhäusler und Zurückgebliebenen….! Oder doch?! :)

    Reply
  3. kübra yücel

    Danke Katha! Ja, zwei Jahre sind’s nun und das ist dann wieder eines dieser Schon-so-lange?-Momente. Wenn das fremdwörterbuch tatsächlich das bewirkt hat, von dem du schreibst, dann springt mein Herz herum und umstehende Menschen werden mich merkwürdig anschauen, weil ich das Grinsen einfach nicht aus dem Gesicht kriegen werde. :) Danke Dir! :)

    Reply
  4. kübra yücel

    Sevdacim!
    Nein, wir sind keine Hinterhäusler und Zurückgebliebenen! Wir sind Vorhäusler und Vorngebliebene. Das sind wir. :) Danke für dein Kommentar – ich habe mich sehr gefreut. :) Und das klingt jetzt nach ich-lob-zurück, aber: Dein Bücher-Blog ist einzigartig! Und toll :) Und weckt in mir den Romanweh :) Danke!

    Reply
  5. Alien59

    Salam alaikum,
    bin über die taz-Kolumne und Akif zu diesem blog gekommen, freut mich, wieder so etwas Schönes zu lesen.
    Mir ging es ähnlich, ich ärgerte mich über manches, und als ich in einem Forum zu offene Worte sprach, flog ich raus – da entstand dann mein blog….
    Ich hoffe, wir lesen uns gelegentlich.
    Wa salam

    Reply
  6. kübra yücel

    As Alien59,
    vielen Dank erstmal! :)
    Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie aus einem Ärgernis etwas sehr Positives werden kann. Das freut mich! :)
    Werde mich ein bisschen auf deinem Blog herumtreiben!
    Liebe Salams,
    Kübra

    Reply

thoughts?