#2 UMBRÜCHE | 50

Processed with VSCOcam with b5 preset

Writing this thought down, I felt the need to do it in German. It is about those times in which you eagerly work towards a certain aim, whilst knowing that you’ll have to wait for that change in your life. You know it’ll come one day. But it’s not there yet. Hence you continue with your life the way it is. And all of the sudden you fear: What if I, whilst waiting, forget what it was that I was waiting for? What if I lose my aim while on my way?

Those moments remind me of “The Alchemist” by Paul Coelho. This book made me think about my past, about my ambitions and the reasons and motivations I’ve had when I started my journey. I wonder if I got lost on my way. I wonder if I’ve lost sight. But as Coelho says: “And, when you want something, all the universe conspires in helping you to achieve it.”

I’ll just have to remember what it is that I wanted. When I was 17 these were my dreams (in German).

One thought every Friday for a year #2 | 50

 

 

3 Comments #2 UMBRÜCHE | 50

  1. Nadia

    Liebe Kübra,

    du löst ihn mir die dringliche Lust, mich engagieren zu wollen und mich für einen Weg zu entscheiden, wo ich mich einsetzen kann…ehrenamtlich, aktivistisch.
    Nur den dazugehörigen Weg muss ich finden und einschlagen.
    Ich hoffe auch auf einen Umbruch.

    Reply
  2. AyseBlogosphere

    exakt mein Zustand . Einen kleinen Umbruch habe ich bereits erlebt, mein letzter Post ist auch darüber, aber auf den entscheidenden warte ich noch.
    Vielleicht ist das unsere Prüfung. Zu warten, ohne zu wissen worauf.Zu wissen dass etwas passieren wird, aber nicht was und wann.Vielleicht warten wir auch einfach nur auf den Tod? Sehnen uns nach unserem Schöpfer?

    Aber hör her, das hier hat mir zu denken gegeben:

    ‘Hoffnung ist was von Taten begleitet ist, alles andere sind nur leere Wünsche.’

    İbn Ata’Allah

    Reply
    1. kübra gümüşay

      Slm meine liebe Ayse!
      Habe eben deinen Text gelesen. Ich glaube, diese Gefühle markieren Lebensphasen, die normalerweise zwischen anderen Lebensphasen untergehen – nur selten sind wir wirklich mit diesem Gefühlen über einen längeren Zeitraum konfrontiert. Zu oft, sind diese Übergänge fließend, zu selten, bleibt uns Zeit, um uns selbst auseinanderzunehmen. Danke für deinen Text! Ich bin gespannt, wohin das Leben dich trägt. Ich bin mir aber sicher, dass du deinen Weg stark, selbstbewusst und vorbildlich gehen wirst :)
      Love & Salams

      Reply

thoughts?