GRÜN GRÜN GRÜN!


Die Jugendmedientage am letzten Wochenende in Hannover werden mir auf ewig grün in Erinnerung bleiben. Ein schönes Grün.

Lotti und ich grübelten. Sie in Hamburg, mit Zahnbürste im Mund; ich müde und erschöpft in Hannover. Wir dachten uns nämlich gerade ein Titelthema für die Mini-FREIHAFEN-Ausgabe aus, die wir am Samstag auf den Jugendmedientagen produzieren wollten. Eine Farbe hatten wir noch nie als Titelthema, das probieren wir jetzt mal aus! dachten wir uns und beschlossen: Grün.

11 grüne Jägermeister gingen auf die JMT…

So produzierten wir innerhalb kürzester Zeit (12 Stunden!) eine 18-seitige FREIHAFEN mit den tollsten Teilnehmern der JMT, ein engagierter, kreativer Haufen junger Menschinnen und Menschen aus ganz Deutschland.
Und Lotti schrieb wunderbar im Editorial:

Wir haben am heutigen Tag einen Weltrekord aufgestellt: Innerhalb von zwölf Stunden produzierten wir mit elf Teilnehmern der Jugendmedientage 2009 in Hannover ein FREIHAFEN-Sonderheft.
Weil Sonderhefte immer auch ein bisschen besonders sind, entschieden wir uns für ein sonderbares Thema: GRÜN!

Grün ist ein faszinierend vielfältiges Thema. Von der Kotze bis zur Politik ist alles im grünen Bereich. Wir werden dem Abwechslungsreichtum des Grünen gerecht und vergleichen Promis mit grünen Superhelden, interviewten den Onlinewahlkampfleiter der Grünen und erstellten eine Top 5 der grünen Mythen. Weil wir immer noch nicht am Ende unserer Kräfte angelangt waren, schickten wir unsere Pioniere auf das unwegsame Expo-Gelände, um freilaufenden Menschen tiefgründige Fragen über ihren Grünanteil zu stellen. Traurig wird es, wenn wir das Aussterben der grünen Männerbejammern und uns einen Tag ohne Grün ausmalen.

Weil die Welt nicht nur schön, bunt und positiv ist, kotzen wir uns letzten Endes noch einmal so richtig über das verschissenescheißkack Grün aus.

Bildet euch weiter, lest den FREIHAFEN.

Herzensgruß,
Kübi, Andi und Lotti.

Und ein riesengrünes Dankeschön geht selbstverständlich an Phil und Wolfi, die bis gaaanz spät in die Nacht an dem Heft herumwerkelten und layouteten! Ihr seid Helden!
Anschauen und downloaden könnt ihr das Heft hier oder direkt hier.

Am Freitag diskutierte ich übrigens auf dem Sypmposium zu dem Thema “Kebab-Connection – Migration und Medien” zusammen mit: Baha Güngör (Leiter der türkischen Redaktion bei der Deutschen Welle), Özlem Yilmazer (Vertreterin der sehr tollen “neuen deutschen Medienmacher“) und Elyas M’Barek (Darsteller von “Türkisch für Anfänger”). Kompetent moderiert von Kristin Dethloff.
Auch dort: Unglaublich engagierte Teilnehmer, die eifrig mitdiskutierten und mitdachten. Beeindruckend. Ich verbleibe also in grüner Hoffnung auf eine noch bessere Zukunft.

PS: Die Politikorange hat eine sehr tolle JMT-Veranstaltungszeitung produziert. Ein Artikel über das Symposium, wo ich mitdiskutierte, ist auch dabei (Seite 15, da, wo ich so komisch kuck). Hier lesen!

Das sind die Füße der kreativen Köpfe.

6 Comments GRÜN GRÜN GRÜN!

  1. Simon

    Moin Kübra,

    toller Artikel und es hat massig Spaß mit euch gemacht. Hoffe, dass ihr noch nen Platz frei habt, wenn ich nächstes Jahr nach Hamburg ziehe.

    Ich plane übrigens auch grad eine eigene Schülerzeitung an meiner Schule. Hoffe das gerät gut ins rollen :)

    lg, Simon, der super Helden-Promi-Vergleicher und Illustrator xD

    Reply
  2. kübra yücel

    Moin back Simon,
    für dich haben wir natürlich immer Platz und halten dir einen warm! ;) Wirst du hier studieren?
    Und schön, dass dir der WS gefallen hat! Hoffe, das mit der Schülerzeitung klappt!
    LG :D

    Reply
  3. Omar

    Schön. Ich glaube, es ist schon zwei Jahre her, dass ich von Jugendlichen im Rahmen eines solchen Jugendmedientages interviewt wurde. War sehr nett.

    Reply
  4. Frederik

    Moin Moin
    Also wir haben leider keine gedruckte Ausgabe bekommen :(
    Danke für den schönen Artikel und für den den schönen Workshop :)
    Dieser WS wird immer in meinen Erinnerungen sein!

    Reply
  5. Simon

    hab einen kleinen Review geschrieben ;) war sehr nett.
    Ja, will auf jeden Fall in Hamburg studieren, da mein Vater zur Zeit dort lebt und es einfach die beste Stadt Deutschlands ist. Passenderweise habe ich auch schon Schulen wo ich Kommunikationsdesign studieren kann, was ich auch unbedingt machen will :)

    viel Spaß ;)

    hab übrigens das Bild aus deinem Post verwendet, hab ich ja gemacht ;)

    Reply

thoughts?