KÄSEKUCHEN

Von Käsekuchen über Mr. T zu Mr. Jackson.


Wanne hat uns erpresst: Nur wer im 80er-Jahre-Stil verkleidet zu ihrem 21. Geburtstag kam, würde auch Käsekuchen bekommen. Da wir allesamt käsekuchensüchtig sind, beugten wir uns Wannes Bedingung. Auf der Suche nach 80er-Fashion-Tipps googlete, wikipediate und youtubete ich.

So stieß ich auf Mr. T, den muskulösen Afro-Amerikaner mit dem Iro, dreimillionen Goldketten am Hals, ärmellosem Sweatshirt und Schmuck an Fingern und Handgelenk. Mr. T sollten die in den 90ern Sozialisierten unter uns aus mehr oder weniger unterhalten amerikanischen Filmen kennen oder der Serie “A-Team” (als B.A. = “Bad Attitude”).

Hier sind Mr.Ts Fashion-Tipps (bzw. die von “Xena and Zena” und Marta und….):


Die 80er waren komische Fernsehjahre. Das beweist die Existenz des folgenden Videos. “Dancin’ Kim” von “Totally Rad Dances” möchte uns zu lauter Jacksons aka. Zombies machen.


“Thriller” Michael Jackson in sieben Schritten

1. Rights out
2. Lefts out
3. Zombie stomp
4. Zombie stomp back
5. Zombie claws up
6. Zombie march across
7. Swing claws

“Euphorisch” und im Detail zeigt uns Dancin’ Kim die Schritte in ihrem Video.


Allerdings hat die liebe Kim das Allergrundlegendste vergessen: Das Auf-den-Kopf-Fallen. Ohne eine Gehirnerschütterung wird man sich niemals so “zombie”-like und toll bewegen können wie Kim – geschweige denn Mr. Jackson.

So viel zu den 80ern. Ohne Wannes Käsekuchen gäbe es diesen Post nicht und wir hätten nie so 80er-schick ausgesehen. Dafür danke liebste Wanne und noch mal: Herzlichen Glückwunsch!

2 Comments KÄSEKUCHEN

thoughts?